Augenblick mal, es ist Wochenende… What difference a week makes bzw. ein Meilenstein

| 2 Kommentare

Unfassbar! Zwischen diesem und letztem Wochenende liegen Welten, was das Wetter und folglich unsere Unternehmungen angeht… Während wir letzte Woche noch dick eingemummelt im Schnee herumtollten, blühten jetzt auf unserer Gartenwiese schon die ersten Krokusse.

Auf den ersten Blick begann das Wochenende dennoch ziemlich identisch mit Frühstück, anschließendem Kuchen backen der beiden großen Mädchen und unserem Wochenend-Einkauf. Doch selbst hier beginnen schon die Unterschiede. Da ich am Donnerstagabend bereits eine großen Teil des Einkaufs im Supermarkt erledigt hatte, brauchten wir nicht so viel sondern hauptsächlich noch frische Dinge. Weil das Wetter so herrlich war, fuhren der Wiesenmann und ich zum Wochenmarkt in die Innenstadt. Ich muss sagen, es ist ein wirklich schönes Einkaufserlebnis, wenn man von Stand zu Stand schlendern kann und überall die leckeren frischen Sachen locken…

Als wir mit guten Dingen bepackt wieder zu Hause ankamen, tummelten sich die Kinder schon im Garten, allerlei Spielzeug lag auf der Wiese herum und es fühlte sich richtig sommerlich an… Da alle Hunger hatten, briet ich schnell ein paar Maultaschen in der Pfanne und zusammen mit dem frischen Salat vom Markt ergab das ein wunderbares Gabelgericht zum draußen essen.

Später starten das Gänseblümchen und Schmetterlingsmädchen noch zur Trainingsrunde, diesmal jedoch mit dem Fahrrad. Das spornte wiederum den kleinen Sohn an, ebenfalls sein Fahrrad rauszuholen und ganz dringend SOFORT fahren zu üben. Wir hatten es im Herbst schon mal versucht, aber da hat es noch nicht so ganz klappen wollen, da das Rad vielleicht doch noch ein wenig zu hoch und schwer für ihn war. Der heutige Versuch lief ganz gut, aber er eierte schon noch ziemlich, von alleine anfahren ganz zu schweigen… Nachdem die Fahrstunde erstmal beendet war, schnürte auch der Wiesenmann die Laufschuhe und machte sich auf den Weg zu einer abendlichen Runde.

***

Zum Sonntag gibt’s vor allem EINE wichtige News zu vermelden, einen richtigen Meilenstein nämlich!

Nachdem der Schwalbensohn gleich nach dem Frühstück wieder SOFORT und UNBEDINGT Fahrrad üben wollte, und ich ein paar Strecken mit ihm vor dem Haus auf- und abgerannt war, kam mir die Idee, zum Schulhof neben dem Kindergarten zu fahren, der heute sicherlich völlig leer sein musste. Dort war es eben, autofrei und genug Platz für ausgiebige Übungsfahrten. Und wirklich, ungelogen, hier stieg der kleine Kerl auf sein Rad und fuhr alleine los… ich traute meinen Augen nicht, aber die Mädels waren Zeugen! Zuerst noch lief ich hinterher, um ihn vorsichtshalber auffangen zu können, aber das ließ ich bald bleiben, denn offensichtlich war das völlig unnötig! Als er bald darauf auch noch glücklich anfing, radfahrend vor sich hinzusingen, war ich mir sicher: jetzt konnte der Schwalbenjunge Fahrrad fahren!!!

Kurz, ganz kurz nur war ich etwas melancholisch, jetzt also konnte auch der Kleinste radfahren und nein, er hatte es nicht in Prerow gelernt, wie alle unsere anderen…

2 Kommentare

  1. Pingback: Augenblick mal, es ist Wochenende… vollgepackt mit Glück |

  2. Pingback: Home-Schooling 2.0 Woche 7 |

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.